Unser Werdegang

Die Ansprüche an hochwertige Lebensmittel steigen Zusehens. Der Verbraucher bzw. Endkunde entscheidet sich bewusst immer mehr für Qualität und Frische der Nahrungsmittel. Weiterhin stehen die Nachfrage nach regionalen, in Deutschland erzeugten Produkten, sowie die Rückverfolgbarkeit von der Urproduktion bis auf den Teller im Vordergrund. Genau das bieten wir!

Nach dem Zusammenbruch der sozialistischen Diktatur und dem damit verbundenen Untergang des Staates DDR auf deutschem Boden wagten unsere Eltern im Jahre 1991 den Schritt in die Selbständigkeit und gründeten als Wiedereinrichter eine landwirtschaftliche Gesellschaft bürgerlichen Rechts(GbR).



Andreas Schröder & Ronald Haake

Die ehemals zwangskollektivierten Eigentumsflächen wurden rückübertragen und bildeten gemeinsam mit zugepachteten Flächen die Grundlage des heutigen Betriebes. Aber aller Anfang war schwer, denn 40 Jahre Planwirtschaft hatten ihre Spuren hinterlassen, nicht nur am Zustand der Acker- und Weideflächen, der Gebäude und Infrastruktur, sondern auch in den Köpfen der Menschen. Von nun an waren unsere Eltern auf sich allein gestellt und den Gesetzen des Marktes unterworfen, dessen Regeln hier im Osten unbekannt waren. Doch mit Glück und Geschick gelang es ihnen die ersten schweren Jahre zu meistern.

Auch konnten weitere landwirtschaftliche Flächen gepachtet werden. Im Jahre 1999 übertrugen unsere Eltern die Geschäftsanteile auf uns Kinder, um mit dieser geregelten Hofübergabe den Fortbestand des Betriebes zu sichern. Dazu mussten wir uns aber das fachliche Wissen durch den Besuch einer einjährigen Fachschule Landbau und dem damit verbundenen erfolgreichen Abschluss als Landwirt und staatlich geprüften Wirtschafter aneignen. So wurden aus einem Tischler und einem Elektriker ganz passable Landwirte, die den elterlichen Betrieb fortführen.

Mittlerweile stehen wir inmitten eines Gefüges aus Zucht- und Produktionspartnern:

Unsere Partner